02173 / 20483-0 info@ruthemeyer.de

Desinfektion ist in der heutigen Zeit ein wichtiger Bestandteil in der Gesellschaft. Man unterscheidet hier zwischen der prophylaktischen und der behördlich angeordneten Desinfektion.

Bei der prophylaktischen Desinfektion arbeiten wir Objektspezifisch mit Produkten namhafter Hersteller. In einem Reinigungs- und Hygieneplan werden alle Desinfektionsmaßnahmen abgearbeitet und dokumentiert. Ebenso werden in regelmäßigen Abständen unabhängige Abklatschtests durchgeführt, um eine Keimbesiedlung zu prüfen. Falls erforderlich werden die Desinfektionsmittel regelmäßig gewechselt, um eine Resistenz der Keime zu vermeiden.

Die Desinfektionsmittelauswahl richtet sich nach folgenden Kriterien:

  • Anwendungsbereiche wie Küche, Metzgerei, Gesundheitseinrichtung, Kindergarten usw.
  • Materialverträglichkeit
  • Zu behandelnde Oberflächen
  • Einwirkzeit im Objekt
  • Optik

Folgende Anforderungen werden grundsätzlich an ein Reinigungs- und Desinfektionsverfahren gestellt

  • Gründliche Reinigung der Flächen und Geräte
  • Abtöten der Krankheitserreger auf den Flächen
  • Reduzierung und Abtötung krankheitserregender Mikroorganismen und Keime
  • Keine Keimverschleppung durch Reinigungstücher, Wischbezüge
  • Richtige Wahl des Desinfektionsverfahren und Desinfektionsmittel
  • Kein Seifen- oder Eiweißfehler

 Auch bei der behördlich angeordneten Desinfektion ist schnelles Handeln gefragt. Denn gerade in Gesundheitseinrichtungen, Kindergärten und Rettungswagen ist eine schnelle Verbreitung möglich, eine dadurch entstehende Schließung oder Außerbetriebnahme  würde hohe Folgekosten mit sich bringen.

 Hier einige Beispiele, die zum schnellen Handeln zwingen:

  • Norovirus
  • Clostiridien
  • Nagerkot

Auch hier werden unsere Desinfektoren und unser Team Sie schnell und effizient unterstützen.