Weg mit dem Taubenkot

Ruthemeyer Schadstoffsanierung und Instandhaltung macht Ihre Immobilie kotfrei

3 Gründe den Taubenkot entfernen zu lassen

3 Gründe den Taubenkot entfernen zu lassen

1. Wertsteigerung

Die Tauben werden auf ländlichen wie auch städtischen Gebieten immer mehr zum Problem. Sie verursachen mit ihrem Kot starke Verätzungen an Kirchglocken, Fassadenteilen, Natursteinen und Eloxalflächen. Dadurch wird die Bausubstanz negativ beeinflusst. Davon abgesehen wird der optische Eindruck stark negativ beeinflusst.

2. Gesundheitsgefährdung

Nicht umsonst werden Tauben als Ratten der Lüfte bezeichnet. Sie verbreiten starke Krankheitserreger. Durch zum Beispiel getrocknete Gefiederreste und Exkremente werden gefährliche Krankheiten übertragen.

3. Nestbildung vermeiden

Wer zu lange wartet riskiert, dass die Tauben Nester bauen. In den Nestern und Kot befinden sich Taubenzecken und Parasiten, die sich auch in der Immobilie verbreiten können und schwer gesundheitsgefährdend sind. Abwarten macht die Sache schlimmer da die Tauben sich eventuell langfristig niederlassen.

Rufen Sie uns an:

Telefon: 02173 / 20483-0

E-Mail: info@ruthemeyer.de

Rufen Sie uns an:

Telefon: 02173 / 20483-0
E-Mail: info@ruthemeyer.de

Zertifiziert nach DGUV 201-031

Entfernen von Taubenkot - auch bei Denkmalschutz

Umsiedlung der Tauben - Zusammenarbeit mit dem Tierschutz

Prophylaxe

Fachgerechte Entsorgung der Schmutzflotte

Schutzkleidung und Eigenschutz

Prophylaxe

Mit einer guten Prophylaxe können Sie dem Schädlingsbefall schon enorm entgegenwirken. Wir arbeiten mit folgenden Prophylaxemethoden:

  • Alle Zugänge zur Immobilie verschließen
  • Spikes
  • Elektrounterstützte Systeme
  • Netze
  • Schwarzer Rabe

Sollten Sie fragen zu einzelnen Systemen haben zögern Sie nicht uns anzusprechen!

Über uns

Das eigenständige Unternehmen Ruthemeyer Schadstoffsanierung und Instandhaltung GmbH kümmert sich ausschließlich um die Sanierung von schadstoffbelasteten Gebäuden.

Die von uns eingesetzten Mitarbeitern sind nach den Vorgaben der Technischen Regeln für Gefahrstoffe TRGS 519 (Asbest-, Abbruch-, Sanierungs- oder Instandhaltungsarbeiten), TRGS 521 (Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten mit alter Mineralwolle) und TRGS 524 (Schutzmaßnahmen für Tätigkeiten in kontaminierten Bereichen) ausgebildet. Als bei der Bezirksregierung Düsseldorf gelisteter Betrieb führen wir alle Arbeiten überdies sach- und fachgerecht für Sie aus.

Da teilweise unter speziellen Schutzmaßnahmen gearbeitet werden muss (wie z. B. mit Schleusensystemen, Unterdruckeinrichtungen und speziellen Atemschutzgeräten), ist die Beauftragung eines erfahrenen und kompetenten Fachbetriebes unverzichtbar. Wir von der Ruthemeyer Schadstoffsanierung und Instandhaltung GmbH sind hierbei Ihr perfekter Partner!

Daniel und Björn Ruthemeyer

Rufen Sie uns an:

Telefon: 02173 / 20483-0

E-Mail: info@ruthemeyer.de

Rufen Sie uns an:

Telefon: 02173 / 20483-0
E-Mail: info@ruthemeyer.de

Kontaktieren Sie uns

Felder mit einem * sind Pflichtfelder

14 + 13 =

Unsere Standorte

 

Langenfeld – Zentrale
Industriestr. 22
40764 Langenfeld
Telefon: 02173 / 20483-0
info@ruthemeyer.de

Niederlassung Mönchengladbach
Nobelstraße 3-5
41189 Mönchengladbach
Telefon: 02166 / 9651243
moenchengladbach@ruthemeyer.de

 

 

Niederlassung Köln
Hohenzollernring 57
50672 Köln
Telefon: 0221 / 65028-256
info@ruthemeyer.de