02173 / 20483-0 info@ruthemeyer.de

Taubenkot ist nicht nur eine sehr ätzende Ausscheidung eines Wandervogels, die Bausubstanzen an Ihrer Immobilie verätzt und irreparable Schäden hinterlässt, sondern auch Krankheitserreger in sich hat.

Welche Gefahren gehen vom getrocknetem Taubenkot aus ?

Getrockneter Taubenkotstaub ist fürs bloße Auge kaum sichtbar, und deswegen auch Lungengängig, hierdurch kann die Lungenkrankheit Ornithose ausgelöst werden.
Zusätzlich kann Taubenkot durch orale Aufnahme gefährliche Darmkrankheiten auslösen.
Ornithose ( Zoonose ) ist in Deutschland eine meldepflichtige Krankheit, die durch Vögel übertragen wird.
Des weiteren können auch Parasiten als Begleiter der Tauben, Ihre Immobilie befallen haben, und eine Gefahr darstellen wie z. B. Taubenzecken (Argas Reflexus).

Welche Richtlinien gelten für die Taubenkotentfernung?

Es sollte nach den Richtlinien gemäß BGI 892 gearbeitet werden.

Warum wir jeden Taubenkotbefall vorher begutachten?

Um eine ordentliche Kalkulation zu erstellen, ist es wichtig jede Verunreinigung zu besichtigen.
Auch bei der Besichtigung der verunreinigten Bauteile sollte eine Atemschutzmaske getragen werden.
Nachdem der Taubenkotbefall festgestellt wurde, sollte über ein Reinigungskonzept nachgedacht werden.

Was passiert mit lebenden Tauben?

Wir arbeiten eng mit dem Tierschutz zusammen. Dieser wird von uns informiert, und ein Abtransport der lebenden Tauben in eine sichere Umgebung wird organisiert.

Wie könnte ein Reinigungskonzept aussehen?

Das Reinigungskonzept wird je nach Verschmutzungsgrad angepasst.
Um hier wenig Staub aufzuwirbeln, wird hier mit speziellen Desinfektionsmitteln eine Vorabdesinfektion durchgeführt, hiermit werden Keime und Taubenzecken abgetötet und in Ihrer Wirkung eingeschränkt. Der manuell abgetragene Taubenkot wird in reisfeste Säcke verpackt, und Luftdicht verschlossen.
Zusätzlich werden Feinstäube mit speziellen Absauggeräten, sowie Unterdruckgeräten und Spezialsaugern abgesaugt.

Wie schützen wir unsere Mitarbeiter?

Unsere Mitarbeiter sind in diesen Reinigungen mit biologischen Gefahrstoffen geschult.
Um die Gesundheit unserer Mitarbeiter nicht zu gefährden , sind für uns folgende Sicherheitseinrichtungen ein muss.

  • Schleusensysteme

  • Sauger mit speziellem Filtersystem

  • Vollschutzanzüge

  • Gebläse unterstütze Atemschutzmasken

  • Desinfektionseinrichtung

  • Notfallmanagement

Was passiert mit dem abgetragenen Taubenkot?

Taubenkot unterliegt einer speziellen Art von Sondermüll, hier arbeiten wir mit einer Auswahl an gelisteten Entsorgern zusammen. Eine Entsorgung findet nach dem Abfallschlüssel für Taubenkot statt, wo auch ein nachvollziehbarer Entsorgungsweg bescheinigt wird.

Gerne beraten wir Sie persönlich vor Ort.
Nehmen Sie dazu einfach Kontakt mit uns auf!

Ihr Ruthemeyer Team